Donnerstag, 1. April 2010

Bücher - books

Meine Mutter und ich hatten es des letzt von meiner Leseleidenschaft. Und daß man sich durch Lesen weiterentwickelt und verändert.

Seitdem denke ich darüber nach, ob die Bücher einen wirklich verändern, und ich meine jetzt nicht die Bibel oder den Koran, sondern normale Bücher, wie die die sich in den Bestsellerlisten befinden.

Ändert man sich einfach durch LESEN??

Bitte seit so lieb, und schreibt mir Eure Meinung.

----------------------------------------------

My Ma and I talked the last time about my reading addiction. And that a person change caused of much reading.

Since then I think over the sense, that books can change humans. And I don't think at the bible or the koran, I think at normal books, which are in the bestsellerlists.

Do humans change only caused that they are READING?

Please be so kind and tell my your experience.



-----------------------------------------------------

Kommentare:

Bianca's Cross Stitch Oasis hat gesagt…

Ja, das glaub ich. Man kann auch zu viel lesen und entfernt sich zusehenst mehr von der Realitaet und lebt in einer Traumwelt (oder wuenscht es sich) Man muss da schon das richtige Maass finden.

LG
Bianca (die gerade "The Faraway Tree" by Enid Blyton verschlingt aber doch lieber nicht auf die Suche nach dem "Magical Forrest" geht, da sie den Baum eh nicht hochkommt)

Pippilotta hat gesagt…

Es ging hauptsächlich darum, daß wenn in einer Partnerschaft, ein Partner viel liest, und der andere eher einfacher gestrickt ist, und mit Lesen und Wissenshunger nicht so viel am Kragen hat.

Der eine der liest sich durch das imense Wissen sich weiter entwickelt, und der andere eher auf seinem Stand stehen bleibt, und die Kluft dadurch zwischen den beiden immer größer wird.

Das mag stimmen, aber würdest Du das Lesen lassen, Bianca?

Das ist was, was ich nie mals könnte.

Helena hat gesagt…

I wish you a HAPPY EASTER! :)

Sabine R hat gesagt…

Ob man sich durch's Lesen verändert, das hängt davon ab, was man liest. Mein Mann und ich lesen meist völlig verschiedene Bücher. Er liest gerne Krimis und zu den Themen Fußball und Militär, ich lese Mysteries und über Mittelalter, Schottland (hallo Jamie *ggg*)und z.B. Kreuzritter. Da lernen wir vielleicht beide dazu, aber jeder etwas anderes. Das muss ja nicht zu einer Kluft führen, solange man noch andere Themen hat, über die man sich unterhalten kann. Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh, dass er nicht von mir erwartet, dass ich über Fussball Bescheid weiß ;)

Pippilotta hat gesagt…

Sabine,

klar hat man in einer Partnerschaft noch andere Themen, über die man spricht.

Das versteht sich ja von selbst irgendwie, vor allem wenn das Paar Kinder hat, dann ist es klar, daß viele Gespräche sich um die Kinder drehen.

Aber was machen alte Paare, wo sich zum Beispiel die Unterhaltung dann nur noch um das Mittagessen oder die Nachbarn dreht.

Das wäre für mich der blanke Horror.

me_myself_and_I hat gesagt…

Hallo ;)

Meine Antwort ist etwas länger geworden deswegen hab ich sie in mein Blog verlegt ;)
http://my-everything-and-nothing-blog.blogspot.com/2010/04/magic-of-books.html

Frohe Ostern
Tine

Bianca's Cross Stitch Oasis hat gesagt…

Hm, schwierig. Auch ich lese sehr viel. Wuerde aber nie sagen, dass ich mir mehr Wissen angelesen habe als mein Mann, der keine Zeit zum Lesen hat, weil er ja zur Arbeit geht.

Man muss auch fair sein. Wenn sie den ganzen Tag arbeiten und umherlaufen, wollen die Maenner vielleicht auch nur ausspannen.

Ich wuerdre nie aufhoeren zu lesen, aber ich wuerde auch niemanden als weniger wissend bezeichnen, nur weil sie keine Zeit oder Energie zum Lesen haben.

Pippilotta hat gesagt…

Ich würde auch niemals behaupten wollen, daß einer schlau ist, oder einer dumm.

Es ist unheimlich interessant, wie die Interessen liegen. Ich kenne Paare, in deren Haushalt gibt es nicht ein Buch.

Und in meiner Familie habe ich dann wieder einen, der hat eine ganze Bibliothek. Ein Zimmer mit bequemem Sessel, Plattenspieler, alte Platten und Tonnenweise tolle alte Bücher.

Das wäre ein Traum von mir, ein Bücherzimmer.... und ein Stickzimmer, und ein Nähzimmer...

Vielleicht hätte ich mir doch einen Grafen suchen sollen mit einem Schloß.